Einsätze

Einsatz Flächenbrand

Datum: 5. Juli 2019 
Alarmzeit: 13:48 Uhr 
Alarmierungsart: DME 
Dauer: 52 Minuten 
Art: Brandeinsatz 
Einsatzort: Reckingen 
Fahrzeuge: FL-HT 1/42 LF 8/6, FL-HT 1/43 HLF 10, FL-HT 1/74 GW-T, FL-HT 2/45 LF-Kats, FL-HT 2/47 TSF 
Weitere Kräfte: Feuerwehr Küssaberg, Polizei 


Einsatzbericht:

Um kurz vor 2 Uhr mittags wurde die Feuerwehr Hohentengen zu einem Ackerbrand zwischen Lienheim und Reckingen auf der Gemarkung Reckingen alarmiert. Bei Arbeiten mit einem Mähdrescher geriet der Acker in Brand. Beim Eintreffen der Abteilung Lienheim war das Feld bereits auf einer Fläche von etwa 100m auf 50m abgebrannt und das Feuer breitete sich weiter aus.

Von den Flanken aus wurde der Löschangriff mit mehreren C-Rohren eingeleitet. Die kurz darauf eintreffende Abteilung Hohentengen konnte mit Trupps unter Atemschutz die Ausbreitung des Feuers in Windrichtung stoppen. Die nachalarmierte Feuerwehr Küssaberg unterstütze mit Löschwasser und bei der Brandbekämpfung.

Zeitgleich zur Feuerwehr wurden mehrere Landwirte alarmiert die uns mit einem Pflug beim Schlagen einer Schneise zur Hemmung der Brandausbreitung halfen und den Rand der abgebrannten Fläche mit Wasser aus einem Güllefass befeuchteten.

Nach knapp einer Stunde konnte die Feuerwehr Hohentengen den Einsatz beenden. Durch den schnellen Einsatz konnte das Feuer auf das betroffene Feld begrenzt werden. Ein angrenzender Wald wurde glücklicherweise nicht in Mitleidenschaft gezogen.

Während der Löscharbeiten kam es vermutlich aufgrund der Ablenkung von Autofahrern durch den Einsatz zu einem Auffahrunfall auf der angrenzenden L161, der glücklicherweise glimpflich verlief und kein Eingreifen der Feuerwehr erforderte.