Warum ich?

Alle zählen auf uns, darum zählen wir auf dich!

  • Wer ist die Freiwillige Feuerwehr Hohentengen?

    Die Freiwillige Feuerwehr Hohentengen besteht aus den Abteilungen Hohentengen, Lienheim, Bergöschingen, Günzgen und Herdern. Als freiwillige Feuerwehr sind unsere Gerätehäuser, im Gegensatz zu Berufsfeuerwehren, nicht ständig besetzt. Die Feuerwehrmänner und -frauen gehen ihren regulären Berufen nach und verbringen ihre Freizeit individuell. Wir leisten unseren Dienst ehrenamtlich und stehen je nach Arbeitsort auch während der Arbeitszeit für Feuerwehreinsätze zur Verfügung. Mehrmals im Monat wird abends für den Ernstfall geübt, dazu kommen Brandsicherheitswachen, Verkehrsdienste bei Veranstaltungen und die Einsätze.

     

  • Wie wird die Feuerwehr alarmiert?

    Alle Einsatzkräfte tragen einen digitalen Meldeempfänger, auch Piepser genannt, bei sich. Im Alarmfall werden wir hierüber alarmiert und machen uns mit dem privaten PKW, zu Fuß oder auch dem Fahrrad auf den Weg zum Gerätehaus. Wenn wir nach der Alarmierung am Gerätehaus ankommen, ziehen wir unsere Schutzkleidung an und steigen in die Fahrzeuge. Sobald ein Fahrzeug mit ausreichend Einsatzkräften besetzt ist, rückt es aus. Ein Einsatz wird oft erst in diesem Moment öffentlich, wenn die Feuerwehrautos mit Blaulicht und Martinshorn zum Einsatz fahren.

  • Wann kommt die Berufsfeuerwehr?

    Von den über 1.000.000 Feuerwehrangehörigen in Deutschland sind der überwiegende Teil freiwillige Feuerwehrleute. Nur in großen Städten kommen dir Berufsretter zur Hilfe und werden selbst dort oft von Freiwilligen Feuerwehrleuten unterstützt.

  • Warum werde auch ich benötigt?

    In der Gemeinde Hohentengen leben viele Grenzpendler. Auch viele Feuerwehrangehörige arbeiten nicht in unmittelbarer Nähe des Wohnortes und stehen zu Geschäftszeiten vielfach nicht für Feuerwehreinsätze zur Verfügung. Wohnortnah arbeitende, oder Schichtdienst leistende Kameradinnen und Kameraden können den Personalbedarf im Einsatzfall speziell tagsüber nur begrenzt abdecken. Aber auch nachts kann durch Urlaubszeit, Krankheitsfälle oder andere Gründe die Personaldecke dünn sein. Um sicherzustellen, dass jede Position im Fahrzeug mit ausgebildetem Personal besetzt werden kann, zählt daher jeder und jede Einzelne. Durch deine tatkräftige Mitarbeit in der Feuerwehr hilfst du uns, dass jederzeit genügend gut ausgebildete Rettungskräfte zur Verfügung stehen. Um auch zukünftig schnell zur Hilfe eilen zu können, benötigen wir jede helfende Hand, auch deine!

  • Welche Voraussetzungen benötige ich?

    Um Feuerwehrmann oder Feuerwehrfrau bei uns werden zu können, benötigst du keine speziellen Voraussetzungen oder Vorkenntnisse. Unsere Mitglieder kommen aus vielen verschiedenen Berufen und bringen unterschiedliche Fähigkeiten mit. Das Feuerwehrwissen wird in Lehrgängen auf Kreisebene gelehrt und in Übungen bei der Feuerwehr Hohentengen vertieft und aufgefrischt. Wenn du gerne mit technischen Geräten und Werkzeugen arbeitest, Teamarbeit toll findest, spontan bist und nichts gegen eine kleine Dosis Adrenalin gelegentlich hast, dann wirst du dich bei uns pudelwohl fühlen.

  • Kann ich auch als Frau mitmachen?

    Feuerwehr ist keine Männerangelegenheit. Bei uns arbeiten auch Frauen tatkräftig mit, unter anderem in Führungspositionen als Gruppenführerin oder auch als Maschinistin am Steuer der Einsatzfahrzeuge.

  • Kostet mich die Mitgliedschaft etwas?

    Als Feuerwehr sind wir eine Einrichtung und Pflichtaufgabe der Gemeinde, also kein Verein der sich aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden finanziert. Ein finanzieller Mitgliedsbeitrag, wie in Vereinen üblich, existiert nicht. Für den Dienst in der Feuerwehr erhälst du allerdings kein Gehalt, lediglich eine Aufwandsentschädigung bei Einsätzen um Lohnausfälle zu kompensieren.

  • Was habe ich davon?

    Das überragende Gefühl, seinen Mitmenschen helfen zu können. Auch im privaten Umfeld werden dir deine in der Feuerwehr erlernten Kenntnisse und Fähigkeiten weiterhelfen, beispielsweise die Erste-Hilfe-Ausbildung, der LKW-Führerschein, oder das Wissen wie man in den verschiedensten Notsituationen richtig handelt. Sehr wichtig für die Feuerwehrarbeit ist auch das gegenseitige Vertrauen und die Kameradschaft untereinander. Bei Weihnachtsfeiern, Ausflügen, oder Grillfesten kommt natürlich auch der Spaß und private Austausch nicht zu kurz.

     

  •  

    Neugierig oder noch Fragen?

    Wenn du neugierig geworden bist, kannst du gerne an einem Übungsabend vorbeischauen und dir selbst ein Bild davon machen, was dich bei uns erwartet. Bei Fragen kannst du dich auch gerne an uns wenden. Unter unserer Kontakt-Seite findest du für jede Frage den richtigen Ansprechpartner.