Berichte 2019

HLF10 Probe – Brandbekämpfung

Seit dem Eintreffen des neuen Hilfeleistungslöschfahrzeugs (HLF10), probt die Abteilung Hohentengen drei mal wöchentlich, um das neue Fahrzeug so schnell – aber auch so gut wie möglich – in den aktiven Dienst zu nehmen und um im Ernstfall schnell und professionell handeln zu können.

Am Mittwoch, den 13.02.2019 stand die Brandbekämpfung auf dem Probenplan. Dazu ging die Abteilung zu einer Biogasanlage zwischen Hohentengen und Stetten.

Dort war zum einen genug Platz um das Fahrzeug aufzustellen und den Löschangriff vorzunehmen, zum anderen konnte auf einer freien Fläche ein Feuer entfacht werden, um die Atemschutzgeräteträger im Vorgehen zu schulen.

Die Biogasanlage verfügt über keinen Hydranten in der näheren Umgebung, sodass zuerst auf den Tank des Fahrzeugs, anschließend auf die vorhandene Zisterne zurückgegriffen wurde.

Nachdem die Paletten angezündet waren, begann die Feuerwehr mit dem Aufbau des Löschangriffs und nahm die Strahlrohre vor. Der Trupp unter Atemschutz begann mit der Brandbekämpfung, wobei der andere Trupp die Aufgabe hatte, eine Riegelstellung zum Schutz der angrenzenden Halle aufzubauen.

Nach dem Abschluss der Übung wurde eine kurze Nachbesprechung durchgeführt und anschließend noch der 60m³ Löschwassertank angeschaut. Anschließend hieß es “zum Abmarsch fertig” und das Material (Schläuche, Atemschutzgeräte) wurde im Gerätehaus gereinigt und das Fahrzeug wieder neu bestückt.