Berichte 2018

Übungen im März

Im März wurden verschiedene Übungen abgehalten, einen Einblick gibts in dem nachfolgendem Artikel.

Am 07.03.2018 trafen sich die Atemschutzgeräteträger (ASGT) der Abt. Hohentengen zum Training. Unter anderem wurden in der Mehrzweckhalle sowie in der Schule verschiedene Lagen simuliert. Es galt, z.B. in der Schule eine vermisste Person zu finden und mittels Rettungstuch zu retten. Alle zwei Monate treffen sich die ASGT um Ihre Fähigkeiten weiter zu trainieren und auszubauen.


“Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person” – dieses Alarmstichwort umrahmte den Übungsabend am 14.03.2018.

Die beiden Mitglieder Mario Maier und Ömer Yüksel arbeiteten den Übungsabend aus, bei dem es eine eingeklemmte Person zu retten galt. Zwei Durchgänge mit unterschiedlichen Rettungsmethoden wurden durchgeführt, und die Rettungsgrundsätze (Sichern, Erstzugang schaffen, lebensrettende Sofortmaßnahmen, Befreien, an Rettungsdienst übergeben) wurden wieder aufgefrischt.


Am 21. März trafen sich die Abteilungen Hohentengen und Lienheim zur ersten gemeinsamen Probe in diesem Jahr. Zur Auffrischung des Wissens in verschiedenen Bereichen führten wir eine Stationsausbildung an fünf verschiedenen Stationen durch. In gemischten Kleingruppen beider Abteilungen trainierten wir

  • das Stellen von Steck- und Schiebleiter
  • das Kuppeln einer Saugleitung zur Wasserversorgung aus offenem Gewässer
  • die Absicherung einer Unfall- und Einsatzstelle
  • das Unterbauen eines verunfallten PKWs und den Aufbau des Bereitstellungsplatzes für die technische Rettung
  • den Aufbau und die Inbetriebnahme eines Flutlichtmastes

Da wir für die Stationen sowohl mit dem LF 8 aus Hohentengen und dem LF KatS aus Lienheim arbeiteten, konnten wir bei dieser Übung auch wieder gegenseitig unser Wissen über die Fahrzeuge der anderen Abteilung erweitern. Um 21:45 waren schließlich alle Stationen von allen durchgearbeitet und die Probe konnte beendet werden. Im Laufe dieses Jahres sind noch weitere gemeinsame Übungen geplant.