Berichte 2017

Atemschutzseminar im Ausbildungszentrum Andelfingen

Zusammen mit den Feuerwehren Klettgau und Wutöschingen besuchten die Atemschutzgeräteträger am 22.07.2017 das Ausbildungszentrum Andelfingen.

Der Samstag Morgen begann bereits um 06:30 Uhr – ein Konvoi aus mehreren Feuerwehrfahrzeugen machte sich auf den Weg zum Ziel in Andelfingen.

Vor Ort angekommen, wurde der Atemschutzsammelplatz, das benötigte Material sowie ausreichend Getränke hergerichtet. Anschließend wurden die Mitglieder der drei Feuerwehren auf insgesamt drei Gruppen à 9-12 Mann aufgeteilt.

Gemeindeübergreifende Zusammenarbeit wurde groß geschrieben und die Atemschutztrupps hatten insgesamt vier verschiedene Stationen zu absolvieren.

  • Atemschutznotfall: Hier wurde die Vorgehensweise trainiert, um im Fall der Fälle einem verunfallten Kameraden zu helfen.
  • Brandhaus Nummer sechs: Hier wurde ein Küchenbrand / Zimmerbrand im dritten Obergeschoss simuliert.
  • Dortmund Container: Mehrere Paletten brannten – zwischen dem Feuer und dem Eingang lag eine längere Strecke – Vorgehensweise mehrerer Trupps, Vorbereitung auf die Tiefgarage.
  • Tiefgaragenbrand: In einer Tiefgarage wurde ein Fahrzeugbrand mit Hilfe mehrerer Paletten simuliert. Hohe Temperaturen, Nullsicht sowie eine lange Wegstrecke zum Feuer machten diese Station zum Highlight / zur Herausvorderung des Tages.

Ein großes Dankeschön gilt den Ausbildern vom AZA, Ralf Kaiser, den Helfern, welche im Hintergrund die Logistik bereitgestellt haben, sowie den Teilnehmern – einen sonnigen Samstag hätte man auch entspannter im Schwimmbad verbringen können.

Schreibe einen Kommentar